Anfang des Jahres 2015 wollten die Kreiswerke Main-Kinzig das Innenleben von insgesamt 4600 Kabelverteilerschränken mittels Papier-Formular und Klemmbrett im Außendienst erfassen. Die ausgefüllten Formulare sollten dann in das GIS der Kreiswerke überführt werden.

Die PTW GmbH bekam den Auftrag zur Überführung von bereits 600 erstellten Formularen in das GIS-System. Nach einer kurzen Testphase stellte sich heraus, dass der Aufwand und die damit verbundenen Kosten für die Digitalisierung weit höher waren als erwartet. Aus diesem Grund entschieden sich die Kreiswerke Main-Kinzig für die App „tablano“ der PTW GmbH. Mit dem Template “Kabelverteilerschrank” wird nun das Innenleben der noch verbleibenden 4000 Schränke effizient und unkompliziert vor Ort erfasst und anschließend direkt in das GIS übertragen. Damit entfallen die hohen Kosten der Überführung der Formulare. 

Wir sind sehr zufrieden mit dem Einsatz von tablano bei der Datenaufnahme der KVS vor Ort. Wir werden nun effizienter die Erfassung der KVS-Innenleben durchführen und diese direkt ins GIS einspielen. Die mobile Lösung “tablano“ amortisiert sich so schon beim ersten Einsatz, so Dipl.-Ing. (FH)Timo Gottschalk, Leiter von Energiewirtschaft und Dokumentation der Kreiswerke Main Kinzig.

ggr

Comments are closed.